Lesen

Auf meinem Blog gebe ich mein Wissen, Erfahrungswerte und Learnings aus der Wissenschaft, Praxis und Beratung weiter. Gerne im Dialog mit Ihnen über das Leben und die Zukunft, wie sie heute selbstbestimmt, verantwortungsvoll und nachhaltig gestaltbar ist – mit Blick auf Gesundheit, den Wandel von Arbeitswelten und Möglichkeiten mit der Digitalisierung.

Die Hashtags #NewHealth und #NeueWegeZumGesundenErfolg nutze ich hier und in sozialen Medien bei LinkedIn zum Teilen meiner persönlichen Ansichten und Visionen von Gesundheits- und Bildungskonzepten im Business-Kontext und innovativen Entwicklungen im digitalen Wandel.

Impulse, Inspiration und medizinischer Wissens-Input in kompakter Form, mit moderner Management-Denke und praktischen Tipps, wie Sie Ihre Gesundheit stärken und Ihr Business mit neuen Arbeitsweisen im Einklang mit persönlichen Prioritäten voranbringen können. Darum geht es in meinem Health & Business Insider

Für Unternehmerinnen, Selbständige und Freiberufler, die mehr Erfüllung, Erfolg und Balance im beruflichen und privaten Leben möchten: Hier erfahren Sie auch zuerst von aktuellen Workshops und neuen Angeboten. 

Der Wiedereinstieg in den Beruf nach langer Krankheit ist immer eine Herausforderung, besonders nach einem Schlaganfall. Fragen zur Belastbarkeit und Form der Rückkehr ins Arbeitsleben beschäftigen ebenso wie der Umgang mit eventuell verbliebenen körperlichen und psychischen Einschränkungen – und einer Ungewissheit zur Zukunft in beruflichen und privaten Bereichen.

Die wollen wir klären helfen. Seit September 2020 bin ich als Autorin mit an Bord des interdisziplinären Teams von Ärzt*innen und Expert*innen der Seite https://schlaganfallbegleitung.de – dem Gesundheitsportal, auf dem Betroffene, Angehörige und Interessierte rund um die Uhr kostenfrei Auskunft mit informativen Beiträgen, Videos, Erfahrungsberichten und Praxis-Tipps zum Leben mit Schlaganfall finden.

Mein Part werden Fachbeiträge in der Wissens-Kategorie „Beruf und Schlaganfall“ sein, so auch der erste Artikel mit dem Titel “Beruf und Schlaganfall: Der Wiedereinstieg – Wann und Wie?”

Gastbeiträge

Bei T2-informatik.de: Gesundheit als strategischer Erfolgsfaktor für Unternehmen? Ja, klar! Wie sonst können Unternehmen wirtschaftlich erfolgreich agieren, ohne dass die steigenden Leistungs- und Lernanforderungen zu Lasten der Gesundheit der Mitarbeitenden gehen? Warum es höchste Zeit ist, Gesundheit strategisch zu denken und wie es zukunftsorientierte Unternehmen angehen, die Veränderungen mit gesunden Mitarbeitenden erfolgreich gestalten, darüber habe ich in meinem Gastartikel geschrieben.

Der #netzwerkblog ist Teil des Wissensne[t]zwerkes und CoWorking mit Julia Collard & Sven Schnitzler, den Gründern und Geschäftsführern von Doppel[t]spitze. Hier schreibe ich über meine eigene Reise auf neuen Wegen zum gesunden Erfolg und mein Verständnis von Neuem Arbeiten fernab der „klassischen Arztrolle“ in:  “ein Blick zurück für einen offenen Blick nach vorn”.

Corporate Blogs

Für einzelne Unternehmen lektoriere und schreibe ich Artikel für Gesundheitblogs, berate und begleite BGM-Akteure konzeptionell und fachlich in der strategischen Ausrichtung und Implementierung digitaler Strukturen zur gesundheitsbezogenen Kommunikation. 

Kundenbeispiel: Begleitung beim Aufbau eines Gesundheitsportals und Integration ins soziale Unternehmens-Netzwerk (ESN) in Verbindung mit dem fit@Work-Präventionsprogramm bei der Stadtreinigung Hamburg.

Das Augenmerk liegt auf zielgruppenspezifischen Gesundheitsthemen zu medizinischer Prävention und beruflicher Rehabilitation mit informativem Wissensinput, praktischen Tipps und niedrigschwelliger Beratung: Zum Umgang mit der eigenen Gesundheit, förderlichen Faktoren für eine gute Lebens- und Arbeitsqualität, zur Stressbewältigung, Leben und Arbeiten mit chronischen Erkrankungen, Orientierung im Gesundheitswesen und betrieblichen Veränderungen im Team- und Organisationskontext. 

Interviews

Über die Digitalisierung im Gesundheitswesen und den Rollenwandel des Arztberufes habe ich hier mit Folker Lück von Mednic gesprochen, dem Online-Magazin für Healthcare-IT: Vom Arzt zum Coach für Gesundheitsfragen.

Petition

Mensch vor Profit! So lautet der Titel des Ärzte-Appells im “Stern”, der am 05.09.2019 startete. “Rettet die Medizin” forderten bis Anfang Februar 2020 bereits mehr als 2800 Ärztinnen und Ärzte mit ihrer Unterschrift gegen eine zunehmend ökonomisch gesteuerte Entwicklung und damit verbundene Fehlanreize im Gesundheitswesen, insbesondere in Krankenhäusern. Auch ich habe die Petition unterschrieben.

Hier können Sie mehr zum Hintergrund lesen und welche Mediziner:innen und Organisationen die Aktion noch unterstützen – der Artikel wird fortlaufend ergänzt.

Hören

Podcast - Diskussion über "New Leadership" und andere Buzzwords - Ist das Neue so sexy?

Über aktuelle Führungs-Trends und Buzzwords wie New, Agile, Digital, Inviting Leadership …, Verwirrung durch immer wieder neu erfundene Begriffe und Eigenschaften habe ich mit Frank Wulfes von der Kurswechsel Unternehmensberatung, Gitta Peyn vom FORMWELTen-Institut und Daniel Dubbel von DB Systel diskutiert.

Aufhänger für uns war ein Blog-Artikel und die Diskussion auf Twitter zu #NewLeadership und emotionale Führung. Dem wollten wir auf den Grund gehen, was es damit auf sich hat und unter anderem Fragen klären:

  • Was ist die Funktion von Führung und welcher Führungsstil ist zeitgemäß und richtungsweisend für Orientierung?
  • Was ist heute so neu an Leadership im Kontext von Organisationen und Wandel von Arbeit und wem hilft das wobei?
  • Was hat Leadership mit Emotionen zu tun und inwieweit ist Führung überhaupt für das Wohlbefinden verantwortlich?

Abschließend waren wir der Meinung, dass keiner der genannten nebulösen Begriffe wirklich taugt, um den Wortneubildungen für Führung und Leadership ein Ende zu bereiten und eine eindeutige Definition zu finden. Aber das Neue klingt eben meist irgendwie besser als das “Alte” und erst mal sexy. Mit einem Augenzwinkern haben wir uns daher darauf geeinigt, was wirklich angesagt ist: #SexyLeadership ;-)!

Immerhin regt die Diskussion darüber an, miteinander ins Gespräch zu kommen und selbst zu reflektieren, was man unter Führung versteht. Und: welches Verständnis man mit seinem Führungskonzept, Team und der Organisation verfolgt und weiterentwickeln will, um die Herausforderungen von heute und in Zukunft in Zeiten des dynamischen Wandels und der Konfrontation mit Krisen zu meistern. 

Nach unserer Meinung passt keiner dieser nebulösen Begriffe wirklich, um den Wortneubildungen für Führung und Leadership ein Ende zu bereiten und eine eindeutige Definition zu finden. Im Sinne des Innovationspotentials. 

Für einen bewussten und kompetenten Umgang mit Komplexität und Ambivalenzen, Öffnen von Räumen für freilassendes Denken für Kreativität und verteilte, souveräne Entscheidungen unter Risiken.

Das verstehen wir etwa unter zeitgemäßer Führung, die sinnstiftend und vor allem wirkungsvoller agieren kann und dadurch vielleicht auch wieder attraktiver wird. Mehr davon gibt es auf die Ohren.

Uns hat es Spaß gemacht. Den wünschen wir Ihnen auch. Viel Freude beim Hören!

Podcast - Interview zu Gesundheit und Bildung im Business & selbstgewähltes Arbeitsglück

Wie Gesundheit, Bildung & Lernen mit Selbständigkeit und Unternehmertum im digitalen Wandel von Lebens- und Arbeitswelten zusammenpassen? Gedanken, Ideen und Zukunftsvisionen habe ich schon einige Male mit Claudia Winkel ausgetauscht. Dieses Mal hat sie mich eingeladen, in ihrem Podcast für Arbeitsglück “Create Your Work Life” meine eigene Geschichte nach dem Ausstieg aus der Klinik und über die Neuorientierung als selbständige Beraterin zu erzählen. Und wofür das Konzept für “Neue Wege zum gesunden Erfolg” steht.

Podcast #30: Interview mit Dr. Karin Kelle-Herfurth, Beraterin & Mentorin, Digital Health & Business Counseling

Podcast - Interview zu "Gesund und erfolgreich Führen"

Mit Frank Wulfes von der Kurswechsel Unternehmensberatung habe ich über die Herausforderungen und gesundheitlichen Belastungen für Führungskräfte in der heutigen Zeit gesprochen, mögliche Auswirkungen und Risiken – und wie Sie dem begegnen können. Das habe ich mit praktischem Bezug an einem Fallbeispiel aus der Beratung von “Karsten” (Pseudonym) erläutert, wie ich es in ähnlicher Form häufiger erlebe. 

Frank und ich hatten im Vorfeld bereits einen längeren Austausch zu Führungs- und Organisationskulturen. Letztlich war dieses Interview dann das berühmte Tüpfelchen auf dem “i”, was mich zu meiner Artikel-Reihe “Führung und Gesundheit im Wandel” inspiriert und veranlasst hat. Und so gibt es direkt zum ersten Artikel auch was für die Ohren. Hören Sie gerne rein!

Den Hintergrund und mehr zur Geschichte von Karsten lesen Sie hier im Blog – Teil 1 mit dem Schwerpunkt auf “individuelle Stressbewältigung & Burnout-Prävention”, im Verlauf mit weiteren Teilen, Strategien und praktischen Tipps von Fallbeispielen zu erfolgswirksamer Führung und gesundheitsbewusster Schaffung von zukunftsfähigen Organisationen.

#071 Gesund und erfolgreich führen – Im Gespräch mit Dr. Karin Kelle-Herfurth

Online-Podiumsdiskussion "Weiter Lernen - Weiterdenken"

Diese Online-Podiumsdiskussion am 08.05.2019 war ein spannender Perspektivenwechsel, Erfahrungs- und Ideenaustausch zu aktuellen Themen im digitalen Zeitalter: Bildung, Weiterentwicklung, Lernen und Gesundheit in Unternehmen.

Mit Thilo Mosch (Deutsche Telekom), Julia Collard & Sven Schnitzler (Doppel[t]spitze) und der Gastgeberin Antje Duffert (fme AG). 

Hier finden Sie die Aufzeichnung unserer Diskussion als Videopräsentation und mein persönliches Resümee der Online-Diskussion in diesem Artikel:

Lernen – Arbeiten – Leben: Zukunft weiterdenken mit #NewHealth

Podcast - Gastbeitrag zum Thema "Digital Balance"

“Wenn die Welt um uns und unser Arbeitsplatz digitaler wird, braucht es dann nicht auch eine “Digital Balance”?” Zu dieser Frage hat mich Frank Eilers in seinem Podcast “Arbeitsphilosophen” interviewt.

Digital Balance war eines der großen Schwerpunkte, denen sich Frank in seinem Themenspecial (Episode 4) zum Thema „360 Grad Blick: Digital Workplace“ gewidmet hat. Ich durfte als eine von 6 Expert*innen mitwirken. Außerdem kamen Gabriel Rath, Felix Plötz, Christian Staaden, Alexandra Schulz und André Nünninghoff zur Sprache.

Zunächst wurde geklärt, was ein “Digital Workplace” überhaupt ist und warum sich Unternehmen unter anderem auch kulturell weiterentwickeln müssen, damit digitale Technologien auch sinnvoll genutzt werden. Abschließend beantwortete ich die Frage, warum es auf Digital Balance ankommt und die Kompetenz zur Selbststeuerung so wichtig ist.

Denn ein gesunder Umgang mit digitalen Medien, Informationsflut und Kommunikation sind einige der wesentlichen Handlungsfelder der Prävention in der digitalen Arbeitswelt. Es braucht nicht nur Digitalkompetenz, sondern auch Gesundheitskompetenz.

Hier können Sie die gesamte Episode zum Digital Workplace hören (mein Beitrag bei ca. 12 Min.).

 

Sehen

Übungsvideos aus dem fit@Work-Programm bei der Stadtreinigung Hamburg

Das fit@Work-Programm ist als Gesundheitstraining mit einem Fitness-Workout für den Arbeitsplatz und persönlich begleitendem Online-Coaching sowohl für Selbständige als auch für UnternehmerInnen, Führungskräfte und Teams konzipiert, die besondere Anforderungen haben, flexibel und mobil arbeiten. 

Mit den richtigen, individuell passenden Übungen sorgen Sie für den wichtigen körperlichen und mentalen Ausgleich, bringen mehr Bewegung, Energie und Wohlbefinden in Ihren Arbeitsalltag und Sie können Ihr Stress-Level schnell spürbar reduzieren. 

Wie das in größeren Unternehmen und gewerblichen Bereichen aussehen kann, können Sie im YouTube-Kanal der Stadtreinigung Hamburg sehen – hier mit einem Link zum Beispielvideo für Übungen. Mehr Infos zum Konzept finden Sie unter fit@Work.

In diesem Video sehen Sie beispielhaft 3 Übungen für den Schulter-/Nackenbereich und die Halswirbelsäule (HWS), die sich jederzeit in den Arbeitsalltag integrieren lassen. 

Mit dieser Übungsauswahl können Sie Muskeln lockern, Verspannungen lösen und vorbeugen, und auch Spannungskopfschmerzen positiv beeinflussen, die durch Muskelverkrampfungen begünstigt werden.

Zudem bewirken Sie eine funktionelle Stabilisierung der HWS durch das Muskeltraining, wodurch gewohnheitsbedingte Fehlhaltungen durch das häufige Vorschieben des Halses beim langen Sitzen und Arbeiten mit dem PC, Laptop oder mobilen Geräten zum Teil korrigiert werden können.

So erweitern Sie Ihre Bewegungsfreiheit im Alltag und können sogar Mobilitäts-Einschränkungen in der Kopfneigung und -drehung (z.B. beim Schulterblick) selbst behandeln, wenn Sie die Übungen regelmäßig machen.

Diese Übungen sind speziell für Berufskraftfahrer ausgewählt. Sie können sie aber auch im Büro oder zuhause durchführen und für sich abwandeln. Indem Sie zum Beispiel in der die ersten Übung den Kopf nicht gegen die Kopfstütze, sondern im Sitzen an der Wand leicht gegen sie drücken und nach oben schieben. 

Netzwerken

Social Media

Auf meinen Kanälen teile ich Artikel, Lese- und Event-Tipps zu Themen, die meine KundInnen und mich bewegen, allen voran via Twitter und LinkedInSpannend und zugleich bereichernd: Immer wieder lerne ich von und mit interessanten Menschen, denen ich nicht nur virtuell, sondern oftmals auch persönlich begegne. 

Zum Beispiel hier …

… unter anderem mehrfach live und im Nachbericht zum Meetup „Angst in Organisationen. Schattenseite der Transformationseuphorie“, das gemeinsam von Alexander und Sabine Kluge aus Berlin (kluge-konsorten.de) und Siegfried Lautenbacher aus München (becketal.com) veranstaltet wurde.

Das Ganze gibt es auch hier als Videoaufzeichnung bei YouTube.

… mit ihrer Aktion #großeFerien, einer spannenden und persönlichen Kennenlern- und Entdeckungsreise mit vielen Akteuren aus dem Hamburger Umkreis zu den Themen Neue Mobilität und Neue Arbeit.

Dies ist die illustrierte Zusammenfassung unseres Treffens von Katja. Weitere Geschichten samt Fotodokumentation gibt es als “Tagebücher” auch bei Twitter und LinkedIn. Hashtag #großeFerien.

(Mit)Erleben

Treffen können Sie mich unter anderem auf diesen Veranstaltungen. Auf Wunsch komme ich auch zu Ihnen. Über die nächsten Events informiert Sie mein Newsletter.

Oder möchten Sie 1:1 mit mir zusammenarbeiten? Gerne! Lassen Sie uns am besten in einem persönlichen Gespräch schauen, was wir gemeinsam auf die Beine stellen.