Virtuelle Beratung und Zusammenarbeit

digital. persönlich. flexibel.

Ein virtuelles Treffen funktioniert ganz einfach – und es ist alles andere als unpersönlich. 

Wir sitzen uns wie vor Ort von Angesicht zu Angesicht gegenüber, nur eben online über Videotelefonie. 

Und wir sparen Zeit, Geld und Nerven – ohne Fahrerei und lange Wege. Denn per Videochat kommen wir von überall zusammen, sogar über´s Smartphone.

Ein paar unschlagbare Gründe für virtuelle Treffen

Freiräume und Zeit effektiv nutzen

Natürlich kann ein virtuelles Treffen den persönlichen Kontakt nicht ersetzen. Wenn wir zusammenarbeiten, kombinieren wir in der Regel beides, online und offline. Die meiste Zeit arbeite ich allerdings tatsächlich von meinem Home Office aus. So habe ich letztlich auch mehr Zeit für Sie.

In der Beratung ist heutzutage fast alles und zum Teil sogar mehr auf digitalem Wege möglich. Dafür stehen uns verschiedene Tools zur Verfügung. Während unseres Gespräches können wir zum Beispiel auch chatten (z.B. zum Teilen eines Links), ich kann meinen Bildschirm mit Ihnen teilen und die Besprechung für Sie aufzeichnen (z.B. bei Erklärungen, Anleitungen). 

Sogar Werkzeuge wie ein virtuelles Whiteboard zum Schreiben und Zeichnen für Notizen und Ideen und Konzept-Entwürfe können wir nutzen. Daher sind auch Online-Workshops auf diese Weise wunderbar möglich. 

Machen Sie es sich bequem!

Suchen Sie sich für unser virtuelles Meeting am besten einen gemütlichen und ruhigen Platz, an dem Sie ungestört sind und eine weitgehend stabile Internetverbindung haben und machen Sie es sich bequem.

Und dann kann es auch schon losgehen.

Hier erfahren Sie ansonsten genauer, wie ein virtuelles Meeting funktioniert.

Das Tool - Darüber findet unser Video-Chat statt

Für Erstgespräche, Online-Beratung, Workshops und Webinare nutze ich das Videokonferenz-Tool Zoom.

Dafür ist Ihrerseits keine Software-Installation oder Registrierung als Benutzer erforderlich. Mit Zoom läuft der Video-Chat oder das Telefonat (es geht auch ohne Bild) direkt über den Web-Browser. Das funktioniert von jedem Endgerät (PC bzw. Laptop, Tablet oder Smartphone) und ist zur Sicherheit Ende-zu-Ende-verschlüsselt. 

Wir treffen uns in einem privaten virtuellen Meeting-Raum, zu dem Sie vorher von mir per E-Mail einen Zugangslink und eine persönliche Zugangsnummer bekommen, Ihre Meeting-ID. 

Zum Zeitpunkt unseres Termins rufen Sie diesen Link dann einfach auf, bzw. gerne schon 5-10 Minuten vorher zum kurzen “Technik-Check”. Dann brauchen Sie nur noch die Nummer einzugeben. 

Schauen Sie unten in der Leiste, dass die Kamera und das Mikrofon von Ihrem Gerät aktiviert sind. 

 … et voilà! 

Alternativ können Sie auf diese Weise teilnehmen:

Rufen Sie die Seite Zoom.us auf und wählen Sie rechts oben “einem Meeting beitreten” aus. 

Geben Sie dann Ihre persönliche Meeting-ID aus meiner E-Mail ein, bestätigen Sie und fertig.

Alternativ ist das mit der zugehörigen Zoom-App möglich. Für die mobile Version und häufige Nutzung ist es mit der App aus meiner Sicht auch komfortabler. 

Sie möchten sich dennoch lieber am Telefon mit mir treffen? Gerne! Teilen Sie mir Ihren Wunsch bei der Terminauswahl einfach mit. Die Buchung läuft genauso ab.

Der Ablauf - So kommen wir zu unserem virtuellen Treffen

  1. Sie buchen Ihren Termin für ein kostenfreies Kennenlerngespräch über mein Online-Kalendertool. Dafür verwende ich den  Anbieter Hubspot. Mehr Informationen dazu halten Sie auch in meiner Datenschutzerklärung.

Sie erhalten eine automatische Termin-Bestätigung per E-Mail und bestätigen die Buchung über Ihre E-Mail-Adresse.

Nachdem Sie Ihre E-Mail bestätigt haben, erhalten Sie ein wenig später eine weitere E-Mail mit Ihren persönlichen Zugangsdaten zu unserem virtuellen Meeting-Raum. Dies ist gleichzeitig Ihre Erinnerung. die spätestens eine Stunde vor unserem Termin angekommen sein sollte. 

Wenn Sie keine zweite E-Mail erhalten haben, schauen Sie bitte in Ihrem Spam-Ordner nach und kontaktieren Sie mich ansonsten per E-Mail an info@karin-kelle-herfurth.de oder telefonisch unter 0151 / 67526442.

Nun ist es soweit: unser virtuelles Treffen. Für ein Erstgespräch nehme ich mir mindestens 30 Minuten Zeit. Wir können in Ruhe sprechen und einen Kaffee oder Tee zusammen genießen. Ich höre mir Ihr Anliegen an, hake nach und gebe Ihnen frische Impulse.

Manchmal reichen ein paar gezielte Fragen, ein neutraler Blick von außen auf die Situation und die gemeinsame Reflexion, um Klarheit zu gewinnen und den roten Faden zu finden für den ersten Schritt. Wenn Sie möchten, zeige ich Ihnen auch, wie ich Sie unterstützen könnte, die nächsten Schritte mit mir gemeinsam zu gehen.

Die weiteren Online-Gespräche, Workshops oder Live-Webinare laufen in ähnlicher Form ab.

Nach unserem Gespräch fasse ich die wesentlichen Botschaften Ihrerseits und meine Empfehlungen noch einmal kurz zusammen. So können Sie sicher gehen, dass ich Ihr Anliegen richtig verstanden habe und Sie erhalten auf Wunsch ein detailliertes Angebot und Informationen über die nächsten Schritte. 

Ihr nächster Schritt

Möchten Sie es ausprobieren?

Lassen Sie uns über Ihr Anliegen sprechen und schauen, wie ich Sie unterstützen kann. 
Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme!